Maiglöckchen oder Herbstzeitlosen?

Nein nein, wir wissen schon wie Bärlauch aussieht und wo er wächst. Keine Angst, das Gericht ist nicht giftig und schmeckt extrem gut, wenn es richtig zubereitet wird. Rund um die Osterzeit gehen wir an einen eher schattigen, feuchten Platz im Wald mit unseren geflochtenen Weidenkorb und sammeln fleißig frischen Bärlauch ein. Hmm, der riecht herrlich nach Knoblauch, also mit dem Schmusen wirds nach dem Gericht nichts mehr. Aber für die leckeren Bärlauchnockerl mit der cremigen Käsesauce macht man gerne mal eine Ausnahme.

Anbei findet ihr das Rezept und im folgenden Video Schritt für Schritt die Anleitung:

Viel Spaß beim Nachkochen wünschen Euch

Hans & Koal

 

Zutaten für 4 Personen

250g frischen Bärlauch
3 Eier
2 EL Maismehl
500g Weizenmehl
1 l Milch
3 Ecken Streichkäse
10 dag Butter
Muskatnuss
Salz
Pfeffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code